Hexad Wolfsburg Marathon fällt zum zweiten Mal der Corona-Pandemie zum Opfer

Am 05. September sollte die Volkswagenstadt endlich wieder im Zeichen des Laufsports stehen: viele tausend Laufende, hunderte helfende Hände und tausende Zuschauende entlang der Straßen – so der ursprüngliche Plan des Orga-Teams von VfL und dem Geschäftsbereich Sport der Stadt für den Hexad Wolfsburg Marathon. Die Wirklichkeit sieht aber leider anders aus. Monatelange Vorarbeit, viele Gespräche mit den Behörden und beteiligten Organisationen – am Ende der entscheidenden Besprechung mit Gesundheitsamt, Ordnungsamt und Polizei sind alle Beteiligten gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass auch im Jahr 2021 eine Durchführung des Hexad Wolfsburg Marathon nicht möglich sein wird.

Für VfL Geschäftsführer Stephan Ehlers eine traurige Entscheidung „ Wir haben uns intensiv auf das Event vorbereitet, Hygienepläne entwickelt und uns auch bereits auf die unterschiedlichen Szenarien von normaler Durchführung bis hin zu einer Durchführung unter Ausschluss von Zuschauern eingestellt. Am Ende mussten wir aber feststellen, dass wir auch jetzt noch keine Planungssicherheit haben können.“ Reiner Brill vom Geschäftsbereich Sport ergänzt diese Enttäuschung mit dem Hinweis auf die Leuchtturmwirkung des Events „Es wäre ein tolles Zeichen gewesen, wenn Wolfsburgs größte Breitensportveranstaltung endlich wieder hätte stattfinden können. Die Enttäuschung ist groß, aber unter den aktuellen edingungen ist die Entscheidung richtig“.

Was hat zu dieser Entscheidung geführt?! Die immer mehr Oberhand gewinnende Delta-Variante des Corona-Virus hat zur Folge, dass es von Seiten des Gesundheitsamtes aktuell weder mögliche Auflagen noch endgültige Zusagen für den Marathon geben kann. „Die hohe Dynamik des Infektionsgeschehens durch die Delta-Variante und der Zeitpunkt des Marathons mit den zu erwartenden Reiserückkehrern lassen keine seriösen Prognosen und Arbeitsgrundlagen zu“, so die aktuelle Einschätzung aus dem Gesundheitsamt. Das Ordnungsamt unterstützt an dieser Stelle den Geschäftsbereich Gesundheit mit dem Hinweis, dass dem Veranstalter des
Marathons aktuell keine Planungssicherheit zugesagt werden kann, die es aber grundsätzlich benötigt, um den Marathon verantwortungsvoll durchzuführen. Das Orga-Team kann durch die ungewisse Situation weder den vielen Laufenden noch den ehrenamtlichen Helfern Gewissheit geben, ob und unter welchen Umständen der Hexad Wolfsburg Marathon stattfinden kann. Daher konnte am Ende nur die gemeinsame Entscheidung zur Absage des Hexad Wolfsburg Marathon 2021 geben, soll das Event nicht ein unkalkulierbares Risiko für alle Beteiligten darstellen. Den bereits gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern wird der Veranstalter über Mikatiming in Kürze Möglichkeiten zur Rückabwicklung der Anmeldung anbieten.

Damit Interessierte aber nicht ganz ohne den Hexad Wolfsburg Marathon in diesem Jahr auskommen müssen, wird es auch 2021 wieder einen virtuellen Hexad Wolfsburg Marathon geben. Details dazu werden im Laufe der kommenden Tage sowohl über diese Homepage als auch über die diversen Kanäle veröffentlicht.

Der Termin für den Hexad Wolfsburg Marathon 2022 wird in den kommenden Wochen über die marathoneigenen Kanäle sowie über die Presse kommuniziert.